Maria - Die Auserwählte Gottes

Termin: 
Donnerstag, 19. März 2020 - 19:00 bis 20:30
Ort: 

Haus der Religionen
Böhmerstraße 8
30173 Hannover Südstadt

Seminarraum S1

Kostenbeitrag: 

Eintritt frei, Spenden willkommen

Eine Veranstaltung in der Reihe "Was sagt uns der Qur'an?"

Aufgrund der aktuellen Lage durch die Verbreitung der Viruserkrankung COVID-19 werden zunächst bis zum 20. April 2020 keine Veranstaltungen des Hauses der Religionen stattfinden. Das betrifft sowohl Veranstaltungen in unseren eigenen Räumlichkeiten als auch Veranstaltungen an anderen Orten, die von uns mitorganisiert und beworben wurden.

Unter Bewertung der Situation werden wir Sie zeitnah über Veränderungen und insbesondere über das Stattfinden oder den Ausfall von Veranstaltungen nach dem 20. April 2020 informieren.

Für alle betroffenen Veranstaltungen werden wir uns schleunigst um Nachholtermine bemühen.

Wir bitten Sie hierfür um Verständnis.

Die Mutter Jesu im Qur’an erwähnt zu finden – noch dazu in einer ganzen Sure, die nach ihr benannt ist – mag viele Christen überraschen. Dass sie dabei auch mit Titeln geschmückt wird, die sonst den Propheten vorbehalten sind, erstaunt sogar viele Muslime. Wer ist diese Frau, die Gott auserwählt hat? Die gegen den Spott und die Anfeindungen ihrer Mitmenschen unbeirrt an ihrem Glauben festhält und ihren von Gott geschenkten Sohn aufzieht?

Adam, Abraham, Moses, Jesus, Maria … die Liste der Namen, die uns in der Offenbarungsschrift des Islam bekannt vorkommen, ist lang. Doch wissen wir deshalb schon alles über sie? Diese Reihe will anhand der qur‘anischen Erzählungen einen Blick auf drei außergewöhnliche Menschen werfen, ihren Spuren folgen und ihre Anhänger in den verschiedenen Religionen miteinander ins Gespräch bringen. Was ist uns an ihnen wichtig? Wo erkennen wir Vertrautes wieder? Wo gibt es Unterschiede? Wie können wir gemeinsam an ihr Leben und Wirken erinnern? Seien Sie dabei auf einer spannenden Reise durch die Biographien von Abraham, Moses und Maria.

info@haus-der-religionen.de

Anmeldung zur Veranstaltung

Zuletzt geändert: 17.03.2020 - 18:09